Inklusion

Eine Schule für alle

Inklusion steht für den Anspruch, alle in einer Gesellschaft lebenden Menschen als Teil dieser zu begreifen und ihnen uneingeschränktes Recht auf gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Die Gesellschaft halt also die Aufgabe, sich so zu organisieren, dass jede/r daran teilhaben kann. Die Schule stellt dabei einen entscheidenden Faktor hinsichtlich der Regelung des Zugangs zu gesellschaftlichen Prozessen dar.

Karfunkel-4_quer

An der Karfunkel Regensburg möchten wir alle Kinder aufnehmen, unabhängig von Alter, vorherigen schulischen Erfahrungen, bestehenden Förderbedürfnissen und unabhängig vom finanziellen Status der Familie. Kategorien müssen aufgehoben werden.

Eine Schule für alle nimmt jedes Kind mit allen Stärken, Eigenheiten und Bedürfnissen an. Es ist normal verschieden zu sein.

Wir möchten Kinder nicht „aussondern“. Vielmehr ist es unsere Aufgabe, unsere demokratische Schule so zu gestalten, dass sie allen als Ort des Lernens und Lebens offen steht. Wir möchten Bedingungen schaffen, damit alle Kinder sich wohlfühlen und bestmöglich entwickeln können. Jedem Kind steht individuelles Arbeiten und individuelle Förderung zu. Die Kinder sollen mit so viel Unterstützung wie nötig, aber so selbständig wie möglich arbeiten. Es ist unsere Aufgabe, durch Beobachtungen Interessensschwerpunkte und Stärken herauszufinden und danngemeinsam mit dem Kind Förderziele und Pläne zur Umsetzung festzulegen.

Um verschiedenen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist es möglich den Tagesablauf individuell zu rhytmisieren, die Raumgestaltung flexibel anzupassen und individuelle Materialien und Hilfsmittel anzubieten. Die Erziehungsberechtigten sind dabei stets unsere ersten und wichtigsten Ansprechpartner.

Ebenso legen wir Wert auf ein interdisziplinäres Team und einen kooperativen Austausch mit Therapeut/innen, Fachdiensten und anderen (pädagogischen) Einrichtungen. An der Karfunkel Regensburg arbeiten wir außerdem von Anfang an mit unserer Inklusionsfachkraft.

Wir nehmen also Kinder mit speziellen Bedürfnissen auf. Wichtig ist in diesem Fall die frühzeitige Anmeldung ein Jahr vor Schulantritt, um unserem Team die Möglichkeit zu geben, sich kompetent und umfassend bezüglich räumlicher Bedingungen, etwaiger Ressourcen und Fördermöglichkeiten auseinander zu setzen.

 

Inklu 1Inklu 2