Links

Netzwerke und Verbände:

EUDEC – Die European Democratic Education Community ist ein Netzwerk von Schulen, Organisationen und Einzelpersonen, die sich für die Demokratisierung von Schulen und Bildung in Europa einsetzen.

http://www.eudec.org

Liste aller demokratischer Schulen weltweit

http://www.educationrevolution.org/store/findaschool/democraticschools/

Netzwerk innovativer Schulen

http://www.netzwerk-innovativer-schulen.de

Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen (AGFS)

http://www.agfs.org/

Europäisches Forum für Freiheit im Bildungswesen: Effe

http://www.effe-eu.org/

K.R.Ä.T.Z.Ä. – Krätzä ist eine Gruppe von Menschen in Berlin, die sich für die Gleichberechtigung zwischen Kindern und Erwachsenen einsetzen.

http://www.kraetzae.de/

Bundesverband der Freien Alternativschulen e.V.

http://www.freie-alternativschulen.de

Schulen der Zukunft – Initiative für eine Kultur der Potenzialentfaltung an allen Schulen im deutschsprachigen Raum

http://www.schulen-der-zukunft.org

Freundeskreis „Mit Kindern wachsen“

http://www.mit-kindern-wachsen.de/

Bundesverband Natürlich Lernen! E.V.

www.bvnl.de

Eine Schule für alle – Der Verein “EINE SCHULE FÜR ALLE in Bayern e.V.” ist ein Zusammenschluss von Eltern, Lehrern und anderen Interessierten, die unsere öffentlichen Schulen verändern möchten.

http://www.eine-schule.de/

Schule im Aufbruch: Die Initiative setzt sich dafür ein, dass jede Schule zu einem Lernort wird, an dem Schüler/innen ihre Talente entdecken und ihre Potenziale entfalten können.

http://blog.schule-im-aufbruch.de/

Filme und Magazine:

Magazin “Unerzogen” – Ein Magazin, dass sich Themen wie lebenslanges Lernen, Kinder in der Wachstumsgesellschaft und verschiedensten Familienthemen widmet

http://www.unerzogen-magazin.de/

Film “Alphabet”: Der neueste Dokumentarfilm von Erwin Wagenhofer zeigt, wie überholt unser Bildungssystem ist.

http://www.alphabet-film.com/

Film “Berg Fidel”: Wenn Kinder nicht von klein auf lernen, dass die Menschen verschieden sind, wann dann? An der inklusiven Grundschule “Berg Fidel” gehören alle dazu: ob hochbegabt oder lernschwach, geistig oder körperlich beeinträchtigt. Im Film kommen die Kinder zu Wort. Vier kleine Protagonisten erzählen mit Witz und Charme aus ihrem Schulalltag und sagen in ihrer unvergleichlichen Weise mehr als so mancher Erwachsene.

http://www.bergfidel.wfilm.de/berg_fidel/Start.html

Film “Demokratische Schulen” von K.R.Ä.T.Z.Ä. in Kooperation mit Jan Gabbert

http://de.democratic-schools.com/

Film “Schools of Trust”: Projekt zum Thema „Demokratische Schulen“ – Der Dokumentarfilm “Vertrauen ins Lernen” gewährt Einblicke in den Alltag von Schulen auf der ganzen Welt, in denen die Kinder ihre natürliche Neugier entfalten können.

http://www.schoolsoftrust.com/

Film “Treibhäuser der Zukunft” von Reinhard Kahl: Der Regisseur und Journalist zeigt deutsche Schulen, in denen sich Lust und Leistung nicht beißen, sondern steigern.

http://www.reinhardkahl.de/index.php?modus=projekt_lesen&id=5

Artikel:

Die drei von der Baumschule: Juri, Immanuel und Semjon mussten nicht zur Schule gehen. Für viele Kinder ein Traum, für Behörden ein Albtraum. Nun sind die Brüder erwachsen. Wurden sie Verlierer, Versager, Verweigerer? Eben nicht.

Von Rainer Stadler, erschienen im SZ Magazin Heft 02, 2014

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41415

Nie wieder ein Sechser: Immer mehr Grundschulen verzichten auf traditionelle Zwischenzeugnisse. Studien zeigen, dass Schulnoten häufig willkürlich sind und demotivieren. Statt Bewertungen soll es Gespräche geben.

Von Tina Baier, SZ Online, 13.02.2015

http://www.sueddeutsche.de/bayern/zwischenzeugnisse-in-bayern-nie-wieder-ein-sechser-1.2347912 

»Heute haben viele Kinder zu viel Macht« Sagt ausgerechnet Zoë Readhead, die Leiterin der berühmtesten alternativen Schule der Welt. Falsche Regeln und wichtige Brüche: ein Gespräch in Summerhill, neunzig Jahre nach der Gründung.

Von Simone Kosog, SZ Magazin Heft 05, 2012

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/36943

Demokratische Schule: Freiheit, Gleichheit, Kürbissuppe – Keine Klassen, kein Gong, keine Noten: An einer von Nena mitgegründeten Schule in Hamburg dürfen die Kinder machen und lernen, was sie wollen. Sie können mit übers Schulgeld verfügen, Lehrer entlassen und die Regeln ändern. Das klingt nach Chaos. Kann das gutgehen? 

Von Heike Sonnberger, Spiegel Online, 22.11.2012

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/schule-mal-ganz-anders-wer-will-kann-zehn-jahre-im-baum-hocken-a-666948.html

Wir brauchen demokratische Schulen: Wolfgang Edelstein wurde als jüdisches Kind in den 1930ern ausgegrenzt. Heute mahnt er, Kinder von klein auf Demokratie leben zu lassen.

Von Annegret Nill, TAZ Online, 09.11.2010

http://www.taz.de/!61008/

Schule mal ganz anders:Was machen Kinder und Jugendliche, wenn man ihnen nichts vorschreibt? Eine demokratische Schule probiert es aus: In Leipzig entscheiden schon die Kleinsten, was, wann und ob sie lernen. Kuschelpädagogik nennen Kritiker das. Bald wird sich zeigen, wie gut die Schüler mithalten können.
Von Anwen Roberts, Spiegel Online, 11.02.2010

http://www.spiegel.de/schulspiegel/nenas-privatschule-demokratie-an-der-neuen-schule-hamburg-a-864354.html

Wie es euch gefällt: An Sudbury-Schulen lernen Kinder ohne Klassen und Noten – und Skeptikern zum Trotz auch ohne Chaos.

Von Simone Kosog, SZ Online, 17. 5.2010

http://www.sueddeutsche.de/karriere/alternatives-lernen-wie-es-euch-gefaellt-1.701037

Fleißige Rebellen: Lernen im Klassenverband war gestern: Acht Schüler aus Freiburg stiegen vergangenen Sommer aus der Schule aus und haben nun Abitur gemacht.

Von Tanjev Schultz, SZ Online, 17.05.2010

http://www.sueddeutsche.de/karriere/abitur-selbst-gemacht-fleissige-rebellen-1.196994

Lernen – wie es euch gefällt: Einer kann mit sieben Jahren multiplizieren. Ein anderer bastelt, bis er neun ist – an einer “demokratischen Schule” können Kinder selbst bestimmen, was sie wann lernen. In anderen Ländern ist das Konzept auch an weiterführenden Schulen erfolgreich. Die deutschen Behörden sperren sich dagegen.

Von Mauritius Much, 10.05.2006

http://www.taz.de/1/archiv/?dig=2006/05/10/a0211