Wissenschaftliche Begleitung

Prof. Dr. phil. Christina Schenz

Foto Christina SchenzDie wissenschaftliche Begleitung beziehungsweise universitäre Anbindung wird in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik der Universität Passau und unterstützt durch Frau Prof. Dr. Christina Schenz umgesetzt.

Frau Prof. Dr. Christina Schenz studierte Erziehungswissenschaft und Psychologie an der Universität Wien, wo sie zwischen 1998 und 2000 das Teilprojekt „Dynamisches Förderkonzept“ leitete.

Im Anschluss an das Studium promovierte sie im Jahr 2000 zum Thema „Selbstwertgefühl und Leistungseinschätzung bei Kindern in der Schuleingangsphase“.

2003 absolvierte Christina Schenz an der Pädagogischen Hochschule Wien das Lehramt für die Sonderschule und war im Anschluss an einer Kooperativen Mittelschule in Wien als Klassenleiterin tätig.

Zeitgleich arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungswissenschaften der Universität Wien, bevor sie 2007 eine Stelle als Juniorprofessorin an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe antrat.

An der PH Karlsruhe gründete sie das Zentrum für pädagogische Begabungsforschung und Beratung („ZeBra“) und legte den Fokus dabei unter anderem auf den professionellen Umgang mit Heterogenität, inklusive Begabungsförderung und die Möglichkeiten individueller Förderung von Schüler/innen.

Als Projektleitung des Comenius- Projekts „eVOCATIOn“ entwickelte sie ein europäisches Weiterbildungsprogramm für begabungsfördernde Lehrkräfte.

Seit 2010 ist Christina Schenz Lehrstuhlinhaberin für Grundschulpädagogik und –didaktik an der Universität Passau.